Freitag, 10. Juni 2016

Ohne das Eigentliche

Wiedermal jenseits von Spiritualität lebend. Gott ist (scheinbar) weit weg, die Stimmen ungerufen in der Tiefe. Das Leben geht seinen Gang. Zäh, quälend, aber eigentlich gut. Nur die Erhöhung ins Unerklärliche, ins Eigentliche fehlt unbemerkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen