Sonntag, 2. Oktober 2016

Whatsapp an den Freund

Immer wieder erwischt sie mich. Diese Zerrissenheit gemischt mit Traurigkeit und Wut. Früher ein Griff zum Telefon und weggeredet - oder auch nicht. Heute funktioniert diese Strategie nicht mehr. Karin muss es aushalten oder ich mit mir alleine. Gott sei Dank gibt es auch andere Zeiten. Was ist der Kern meines Wesens? Regiert da der Vater oder die Mutter - und wo bin ich?

Ich stoße immer wieder an deine Grenzen und es fällt mir schwer diese zu akzeptieren. Die Alternative wäre ein Schlussstrich. Sackgasse. Morgen ist ein neuer Tag mit neuen Chancen. Schmerzen vergehen und werden mit den Jahren leichter zu ertragen - wenn man Glück hat. Ob ich heil werden kann, weiß ich nicht. Der Weg ist das Ziel und es kommt nicht darauf an, ob ein Ziel erreicht wird, sondern ob es sinnvoll ist - ende ich pflichtgemäß meinen Text mit zwei Sonntagssprüchen kurz vor Montag, ohne zu wissen, was davon bei dir ankommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen