Freitag, 11. November 2016

NetzG: mit neuer Kraft voraus....

Ich bin ganz glücklich und froh, dass ich. mich entschieden habe für den stellv. Vorsitz des Bundesnetzwerkes Selbsthilfe seelische Gesundheit (NetzG) in Kassel zu kandidieren. Ich wurde gewählt und seit 9.11.2016 habe ich dieses Amt jetzt inne.

Das heißt mit 55 Jahren bin ich also mit meiner Selbsthilfearbeit auf der Bundesebene angekommsn.

Ich durfte in Kassel auch eine Referat im Plenum halten mit dem Titel "Wege zur Interessenvertretung Psychiatrieerfahrener im Gemeindepsychiatrischen Verbund (GPV)". Dieses war sehr erfolgreich und ich konnte mir so eine gute Ausgangsposition für meine weitere Arbeit schaffen. Zu diesem Thema werde ich auch in der psychosozialen Umscbau einen Artikel veröffentlichen und die Langversion des Textes in Baden-Württemberg an den richtigen Stellen platzieren. Mein Ziel ist es eine Fortbildung für psychiatrieerfahrene Interessenvertreter im GPV zu initiieren.  Ob dabei die Bundesebene eine Rolle spkelen kann, weiß ich im Moment noch nicht. Auf jeden Fall will ich für diese Idee Verbündete suchen und vor allem Geldgeber.

In folgenden Verinen und Initiativen arbeite ich derzeit mit:

1. Experienced-Involvement Südbaden (EX-IN SB)
2. Selbsthilfe mit Köpfchen e.V. / Initiative Psychiatrie-Erfahrener Freiburg (IPE)
3. Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit (NetzG) e.V.
4. Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe seelische Gesundheit / PeerCom
5. Landesverband Gemeindepsychiatrie Baden-Württemberg e.V.
6. Experienced-Involvement Baden-Württemberg (EX-IN BW)

Also: mit neuer Kraft voraus....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen