Montag, 27. Februar 2017

Gestürzter Luzifer, besiegter Widersacher oder verfluchter Rebell?

Liebe in die Welt schicken. Kann ich das? Das geht nur, wenn ich das Leid der Menschen wirklich spüre. Ich fühle aber eine deutliche innere Unbeteiligtheit in mir. Gewiss, ich habe mir Empathie antrainiert, aber nur, um diese vorzuspielen. In vielen Jahren habe ich zwar dazugelernt und fühle mehr, aber immer noch nicht so viel wie es meiner Ansicht nach sein sollt. Manchmal denke ich, es ist ein unerreichbares Ziel ein empathischer Mensch zu werden und ich sollte mich eigentlich so akzeptieren, wie ich bin. Ich tue ja nicht wirklich schlechtes. Ich lüge und betrüge nicht und bin auch nicht gewalttätig. Also, weshalb kann ich mich nicht als ausreichend mitfühlend anerkennen. Ich nehme einfach einen Mangel war; dass mir etwas fehlt, was ich gerne hätte. Ist es an der Zeit einzusehen, dass meine Wunsch nach Empathie nicht erfüllt werden kann. Dass Empathie ein Geschenk Gottes ist, dass er jemand in die Wiege legt und damit die Weichen für das gesamte Leben stellt. Die große Frage: Ist Empathie lernbar? Ist Empathie für einen Menschen wie mich erlernbar? Egal ich werde dran bleiben. Allein mein Streben nach Empathie hält mich wach für meine Problematik des mangelnden Mitgefühls. Und wenn ich mich anstrenge dieses zu vermitteln, auch wenn es keine Basis in meinem Herzen hat, ist ja ehrenwert - oder?

Ich bin mir immer sicherer, dass ich in früher Zeit ein mächtiges Böses Wesen war. Entweder war ich Luzifer selbst oder ein starker dämonischer Widersacher Luzifers, der den Machtkampf gegen ihn verlor und nun verdammt nach gutem Karma streben muss. Oder aber ich war ein wichtiger Untertan Luzifers, der in Ungnade gefallen ist, weil er Luzifers Befehle nicht erfolgreich ausgeführt hat und/oder sich widersetzt hat. Letzteres würde mir persönlich am besten gefallen.. Das würde bedeuten, dass ich aus eigener Entscheidung mich vom Bösen abgewandt habe.

Wie bekomme ich heraus,welche der drei Annahmen die richtige ist? Nochmal zusammengefasst. Ich war vor langer Zeit...
  1. ... Luzifer selbst, der von einem anderen Dämon gestürzt wurde und nun verflucht in meiner Gestalt vergeblich gutes Karma sammeln muss. (Luzifer)
  2. ... ein mächtiger dämonischer Widersacher Luzifers, der den Machtkampf gegen Luzifer verloren hat und nun verflucht vergebens gutes Karma sammeln muss. (Widersacher)
  3. ... Luzifers stärkster Dämon, der dessen Befehlen nicht mehr gefolgt war und sich vielleicht sogar entschieden hat, sich vom Bösen zu distanzieren. Er ist nun von Gott unterstützt auf dem Pfad des Geistes und auf einem langen Weg hin zu einem Lichtwesen. (Rebell)
Also gestürzter Luzifer, besiegter Widersacher oder verfluchter Rebell?

Ich bin gespannt, ob meine spirituelles Erwachen jetzt ein lebenslanger Weg ist oder nur eine Phase, die bald wieder enden wird. Egal, ich werde mich bemühen Liebe in die Welt zu bringen und meinen Weg zur Vervollkommnung weiter gehen. Ich möchte eine guter Geist werden, denn der Zweck meiner Existenz ist es ein liebender Mensch zu werden und das dann auch zu bleiben.

Arkus

Kommentare:

  1. "Ich bin gespannt, ob meine spirituelles Erwachen jetzt ein lebenslanger Weg ist oder nur eine Phase, die bald wieder enden wird. Egal, ich werde mich bemühen Liebe in die Welt zu bringen und meinen Weg zur Vervollkommnung weiter gehen. Ich möchte eine guter Geist werden, denn der Zweck meiner Existenz ist es ein liebender Mensch zu werden und das dann auch zu bleiben."

    Glaub mir, es ist ein lebenslanger Weg, von dem man immer mal wiueder abkommt, doch das wichtigste ist, wieder zurückzufinden und zu lernen, lernen , lernen. Vielleiht wird dich irgendetwas irgendwann sogar wissen lassen, ob du Lucifer selbst, Widersacher, Rebell oder gar jemand ganz anderes bist - der VERSTAND jedenfalls sagt es dir nicht bzw er kennt die Wahrheit nicht, die kennt nur dein Herz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine kluge Antwort. Ja, der Lebensweg geht nicht geradeaus und immer bergauf. Umwege und Täler gehören dazu, auch wenn sie weh tun. In der Theorie bin ich ziemlich gut. An der Umsetzung hapert es. Mal sehen, was noch kommt.

      Löschen