Dienstag, 21. Februar 2017

Teil von etwas Großen

Ich bin ein Teil von etwas ganz Großen. Ich spüre es ab und zu ganz deutlich - ein wohliger Schauer durchströmt mich dann und ich weiß, dass ich dann im Kontakt bin. Ich weiß nicht genau, was es von mir will, aber ich weiß, dass ich da sein muss, wenn ich gebraucht werde, um mich für das Gute einzusetzen. In einem Kampf, der nicht mit Waffen geführt wird, sondern mit der Energie des Geistes. Vielleicht bin ich jetzt schon ein Teil davon mit meiner transzendenten Kapazität. Mit der Stärke meiner Gedanken und der Kraft meines Willens dem Bösen nicht die Herrschaft zu überlassen. Menschlichkeit, Mitgefühl, Rücksichtsnahme und Liebe sind die Werte, die wir verteidigen müssen. Gedanken der Liebe in den Äther senden, damit sie sich mit Millionen anderen ähnlichen Gedanken verbinden und in der Welt wirken. Ich glaube daran, dass der menschliche Geist Zugang hat, den wir zwar nicht verstehen können, aber der trotzdem wunderbar wirkt. Wie nannte ich es früher? Energie 2. Ordnung.

Bin ich alleine mit dieser Vorstellung oder gibt es Menschen, die ähnlich wie ich denken?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen