Samstag, 27. Mai 2017

Alle Lust will Ewigkeit

Die Welt ist in deinem Kopf. An einem ruhigen Samstagnachmittag kann dein Geist explodieren. Ohne Alkohol, ohne Drogen, alleine. Die Wirklichkeit kann sich mit Farben füllen in einem abgedunkelten Zimmer. Nur das Display deines Tablets leuchtet dir entgegen. Laute Rockmusik aus deinem Kopfhörer begleitet deinen Ausflug in die Höhen der Emotionen. Du brauchst gerade kein Gespräch mit Gott, um im Fließen zu sein. Kraft deines Willens hebst du ab. Keine Ziele, keine Ablenkung, keine Psychologie. Du spürst die Kraft des Universums. Du strebst den höchsten Höhen entgegen. Allein durch die Macht des Wortes. Flucht? Vielleicht. Aber das schmälert nicht die Macht des Moments. Dein Atem geht ruhig, aber dein Herz will springen. Deine Fantasie als Mittel zum Glück. Deine Sprache als Himmelsleiter. Von Oben schaust du herab und verstehst nicht mehr die Wehen des Alltags. Depression und Angst treiben tief unten von dir unberührt ihr Unwesen. Das Ende aller Sehnsucht. Das Ende allen Begehrens. Unvollstellbare Kraft bricht in dir auf. Bricht durch die Zeit. Füllt den Raum. Überflutet dich von Innen. Ein Ausflug ins Paradies des reinen Ursprungs. Nichts hält, nichts bremst, nur dein Körper verhindert deine Auflösung. Auf den Wogen der Euphorie treibst du der Erfüllung entgegen.

Alle Lust will Ewigkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen